Angelika Müller

Aus Zwicki
Version vom 5. Oktober 2022, 23:53 Uhr von Wickie (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Angelika Müller (* 1953[1]) ist Geschäftsführerin des Haus-, Wohnungs- und Grundeigentümervereins Westsachsen[2] und war von 2004 bis 2014 Zwickauer Stadträtin. Der Einzug erfolgte jeweils über die Liste der „unabhängigen Wählervereinigung“ AG Zwickau (AGZ) ein.

Politik

Jahr Liste Stimmen1 Status Fraktion
2004[3] AG Zwickau 1604 Gewählt AGZ
2009[4] AG Zwickau 555 Gewählt DAZ
2014[5] Freie Wähler Zwickau 358 Ersatzperson
2019[6] Bürger für Zwickau 105 Ersatzperson
1: „Jeder Wahlberechtigte hat drei Stimmen.“ (§ 15 Abs. 1 KomWG)

Müller war in ihrer ersten Legislaturperiode stellvertretende Fraktionsvorsitzende der AGZ-Fraktion.[1] Nach der Wahl 2009 konnte diese aufgrund nur noch zweier Mandate nicht fortgeführt werden. Müller schloss sich der nach der Wahl gebildeten Fraktionsgemeinschaft Demokratische Allianz Zwickau (DAZ) an. Nachdem Fraktionschef Tristan Drechsel öffentlich bestätigte Mitglied der Piraten zu sein, traten Müller und Thomas Gerisch (Freie Wähler Zwickau) im November 2012 aus. Dadurch wurden alle vier Fraktionsmitglieder fraktionslos.[7] 2014 kandidierte Müller auf der von Gerisch angeführten Liste der Freien Wähler Zwickau. Dieser zog erneut und als Einziger ein.[5] 2019 kandidierte Müller auf der Liste der Bürger für Zwickau (BfZ), die von Drechsel angeführt wurde.[6]

Weblinks

Einzelnachweise